Referenzen

„Erfahrung heißt gar nichts. 
Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“
 
Kurt Tucholsky

Übernahme eines Unternehmens

Zeitraum: Oktober (Erstkontakt) – Februar (Erwerb der Beteiligung)


  Situationsbeschreibung

Eine kleine, inhabergeführte Agentur hat wirtschaftliche Schwierigkeiten und sucht einen strategischen Investor. Die Agentur ist bilanziell überschuldet - die Insolvenz droht, wenn zeitnah keine Liquidität zur Verfügung gestellt wird. Es liegt ein durch die Geschäftsführung erstellter Businessplan und eine Liquiditätsplanung vor.

  Vorgehensweise

Zunächst wurde unter strategischen Aspekten eine mögliche Eingliederung des Unternehmens in die Unternehmensgruppe geprüft und für sinnvoll erachtet.

Mögliche Synergien wurden ermittelt und bewertet. Die zur Verfügung gestellten Daten wurden gesichtet, weitere Informationen angefordert und geprüft. Die vorliegende Business- und Liquiditätsplanung wurden überarbeitet - der voraussichtliche Liquiditätsbedarf ermittelt - ein Maßnahmenpaket festgelegt.

Unter Einbeziehung eines Wirtschaftsprüfers wurden steuerliche Risiken geprüft und bewertet. Mit den größten Gläubigern wurden erste Gespräche geführt, um einen Verzicht auf einen Teil Ihrer Forderungen zu erwirken. Parallel dazu wurden die ersten vertraglichen Grundlagen diskutiert.

  Ergebnis

51% des Unternehmens wurden erworben. Die notwendige Liquidität wurde durch jeweils ein Darlehen des Neu- und des Alt-Gesellschafters gesichert; Gläubiger verzichteten auf einen Großteil ihr Forderungen. Die kaufmännische Geschäftsführung wurde durch den Neugesellschafter besetzt, der die Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen begleitete. Bereits im ersten Geschäftsjahr konnte "Break-Even" erreicht werden; in den Folgejahren wurden deutlich positive Ergebnisse erwirtschaftet, der Verlustvortrag ausgeglichen und Eigenkapital aufgebaut. Die Darlehen konnten planmäßig zurück geführt werden. Das Unternehmen ist mittlerweile ein fester Bestandteile der Unternehmensgruppe.

  Leistungen

DERHOLZBECHER hat - nach dem Erstkontakt - den gesamten Übernahmeprozess eigenständig gesteuert und umgesetzt. Business- und Liquiditätsplanung sowie Finanzierungsstruktur wurden von Ihm aus- bzw. überarbeitet, die wesentlichen Vertragsbestandteile in Zusammenarbeit mit einem Anwalt erarbeitet und verhandelt. In der Folge wurde die kaufmännische Geschäftsführung der Tochtergesellschaft ausgeübt und die vereinbarten Maßnahmen wurden umgesetzt.


 Zurück zu den Referenzen

Schon das nächste Projekt im Kopf?

Sie sind auf der Suche nach einem ständigen Begleiter und Sparringspartner, einem Interimsmanager oder Projektleiter, sind an Schulungen und Work-Shops interessiert?

Kontakt aufnehmen